02

 

 

Hochhausbrand
10.02.2017 - 04:35

 

 

Alarm
Bergwald

 

 

75 Minuten

Mit dem Einsatzstichwort „verdächtiger Rauch“ wurde die Feuerwehr Hohenwettersbach, gemeinsam mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr Karlsruhe alarmiert.

Noch auf der Anfahrt wurde das Einsatzstichwort auf „Brand – Hochhaus“ erhöht, da nach begründeten Informationen bei der Feuerwehrleitstelle von einem Brand ausgegangen werden musste. Auf Grund der Lageänderung wurde die Alarmstufe erhöht und die Feuerwehren aus Wettersbach und Wolfarstweier hinzu alarmiert. Des Weiteren wurden die Kräfte der Berufsfeuerwehr aufgestockt.

 

Der Fahrzeugführer und der Zugführer aus Hohenwettersbach führten eine Lageerkundung durch. So wurde im Obergeschoss eines Hochhauses, eine starke Rauchentwicklung in einer Wohnung festgestellt Der im Einsatz befindliche Trupp aus Hohenwettersbach stellte bei der Durchsuchung der Wohnung einen Brand in einem Elektro-Nachtspeicher fest, welcher durch einen CO2-Löscher schnell gelöscht werden konnte. Im weiteren Verlauf wurde das Brandzimmer mittels Wärmebildkamera kontrolliert und die betroffene Wohnung durch den Energieversorger „stromlos“ geschalten.

 

Glück im Unglück hatten die Bewohner der Brandwohnung welche nach eingehender Untersuchung durch den im Einsatz befindlichen Notarzt und den Rettungsdienst, ohne merkliche Erkrankung bei hilfsbereiten Nachbarn untergebracht werden konnten.

 
  • dsc02327
  • dsc02328
  • dsc02329

Diesen Beitrag teilen